Zum Inhalt springen
04.11.2020

NACHRUF – Hans Eberspächer: Das Wohl von Unternehmen und Mitarbeitern stets im Blick

Esslingen, 04. November 2020 Er zählte zu den großen Unternehmerpersönlichkeiten und gestaltete die erfolgreiche Entwicklung des international führenden Automobilzulieferers Eberspächer. Die hohe Wertschätzung und der persönliche Kontakt zu seinen Mitarbeitern stand Zeit seines Lebens im Mittelpunkt seines Wirkens. Hans Eberspächer, langjähriger Geschäftsführer der Eberspächer Unternehmensgruppe, starb am 28.10.2020 im Alter von 87 Jahren in Esslingen.

Der 1933 in Essen geborene Sohn von Dr. Richard Eberspächer lebte seit 1935 mit seiner Familie in Esslingen. Durch den frühen Tod seines Vaters als auch Großvaters trat Hans Eberspächer 1950, bereits während seiner Schulzeit, im Alter von 17 Jahren als Gesellschafter in die Unternehmensgruppe ein. Nach dem Besuch der Wirtschaftsoberschule und Ausbildung zum Industriekaufmann nahm er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre auf. Dieses schloss er 1961 an der Ludwig-Maximilians-Universität München als Diplomkaufmann erfolgreich ab. Seine Kenntnisse vertiefte er durch kaufmännische Tätigkeiten in zwei deutschen Betrieben. Ab 1963 war er in Nordamerika tätig, unter anderem für VW Kanada, AP Parts in Toledo/USA und Ford in Rawsonville/USA. Dort lernte er seine spätere Frau Rita kennen, die er 1965 heiratete. Mit dem 100-jährigen Firmenjubiläum der Unternehmensgruppe Eberspächer im Jahr 1965 kehrte er in die Heimat zurück und übernahm 1966 die kaufmännische Geschäftsführung. Er führte das Familienunternehmen zunächst gemeinsam mit seinen beiden Onkeln Walter und Helmut Eberspächer. Später leitete er dieses zusammen mit Dr. Günter Baumann, Schwiegersohn von Helmut Eberspächer. In dieser Funktion blieb er über 35 Jahre bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2001. 

Den Ausbau der Unternehmensgruppe zu einem weltweit führenden Automobilzulieferer in den Bereichen Abgastechnik und Fahrzeugheizungen prägte Hans Eberspächer in seiner aktiven Zeit als Geschäftsführer. Der Umsatz der Unternehmensgruppe steigerte sich von rund 50 Millionen Euro im Jahr 1966 auf mehr als 1,6 Milliarden Euro im Jahr 2001. Die Zahl der Mitarbeiter verdoppelte sich auf über 5.200. Trotz des großen Wachstums war ihm der persönliche Kontakt zu den Mitarbeitern sehr wichtig. Er lebte die hohe Wertschätzung jedes Einzelnen, hatte ein offenes Ohr für die Belange seiner Mitarbeiter und war regelmäßig in den Fertigungsstätten präsent.

Zu den großen Errungenschaften in seiner Zeit als Geschäftsführer zählen im Bereich Abgastechnik der Aufbau einer Abgasanlagenproduktion in Südafrika sowie die Entwicklung und Produktion von Katalysatoren. Früchte seiner Arbeit, die bis heute nachwirken, waren der Bau eines Entwicklungszentrums in den USA sowie der Einstieg in die elektrischen Fahrzeugheizungen. Letztere kommen heute zunehmend in Fahrzeugen mit Hybrid- und Elektroantrieb zum Einsatz.

Leidenschaft und Einsatz für das Unternehmen verbunden mit den Tugenden des verlässlichen und ehrenhaften Kaufmanns zeichneten sein Lebenswerk aus. Dies unterstreicht die Tatsache, dass er bis 1997 die persönlich, unbeschränkte Haftung für das stark wachsende Unternehmen übernahm. Sein Handeln zeichnete akribisches und gewissenhaftes Arbeiten aus, zugleich überraschte er sein Umfeld gerne mit geistreichem Humor. Den Unternehmenserfolg stets im Fokus agierte er zuverlässig und bescheiden im Hintergrund. Für seine vorbildliche Unternehmenspersönlichkeit wurde er 2009 mit dem „Gründerpreis Lebenswerk“ der Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Die große Leidenschaft des Pferdeliebhabers galt dem Reitsport. Über 20 Jahre lang trat er erfolgreich bei Springturnieren an (zweimaliger Gewinn der württembergischen Meisterschaft). Besonders leidenschaftlich engagierte sich Hans Eberspächer für den Reit- und Fahrverein Esslingen und unterstützte die Reiterjugend in deren Ausbildung und Wettkampfaktivitäten. 

Dem Familienmensch Hans Eberspächer war trotz der beruflichen Verpflichtungen stets wichtig, Zeit mit der Familie zu verbringen und sein Wissen weiterzugeben. Mit seiner Frau Rita war er bis zu seinem Tode über 55 Jahre lang glücklich verheiratet. Er selbst bereitete den Übergang auf die nächste Generation im Familienunternehmen, seinen Schwiegersohn Martin Peters, auf vorbildliche Weise vor und vollzog ihn mit außergewöhnlicher Disziplin. 

 

Kontakt Eberspächer allgemein:
Telefon: +49 711 939-00
Fax: +49 711 939-0634
info@eberspaecher.com

 

Kontakt für Journalisten: 
Anja Kaufer
Head of Corporate Communications 
Eberspächer Group
Telefon: +49 711 939-0250
press@eberspaecher.com

 

***

Über Eberspächer:
Die Eberspächer Gruppe zählt mit rund 10.000 Mitarbeitern an 80 Standorten weltweit zu den führenden Systementwicklern und -lieferanten der Automobilindustrie. Das Familienunternehmen mit Sitz in Esslingen am Neckar steht für innovative Lösungen in der Abgastechnik, Fahrzeugelektronik und Klimatisierung für unterschiedliche Fahrzeugtypen. Die Eberspächer Komponenten und Systeme sorgen für mehr Komfort, höhere Sicherheit und eine saubere Umwelt im mobilen Alltag. 2019 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz von über 4,9 Milliarden Euro.

 

Bild zur Pressemeldung

NACHRUF – Hans Eberspächer: Das Wohl von Unternehmen und Mitarbeitern stets im Blick
Hans Eberspächer (geb. 18.10.1933, verst. 28.10.2020)