Zum Inhalt springen

Kontaktlose Schalter und Relais – robust und kostengünstig

Bei einigen Fahrzeugtopologien muss das gesamte Bordnetz im Falle von Start/-Stopp-Situationen stabilisiert werden. Dabei werden in der Regel zusätzliche Energiespeicher zugeschaltet, um die Primärbatterie zu entlasten und zu schützen.

Ein Grund ist die limitierte Zyklusfestigkeit der Blei-Säure-Batterien und der Strombedarf des Bordnetzes, das bei ausgeschaltetem Motor (= Generator aus) die Starterbatterie überfordert. Daher wird je nach Bordnetztopologie entweder eine zweite Stützbatterie zugeschaltet oder der Entnahmestrom begrenzt. Für beide Fälle bietet Eberspächer einfache, robuste und vor allem kostengünstige Lösungen – unabhängig von der verwendeten Art der Energiespeicher.


Q-Diode und E-Relais – verschleißfreie Start/Stopp-Bordnetzstabilisierung

  • Q-Diode und elektronisches Relais schalten schnell und zuverlässig
  • Verschleißfreies Prinzip mit Halbleitern – kurzschlussfest und keine Lichtbogenbildung
  • Mehr als 1 Mio. Schaltzyklen
  • Dauerhafte Stromtragfähigkeit von typischerweise 200 A

Die Start Current Control ‒ Bordnetzstabilisierung über Stromlimitierung

  • Zuverlässige Leistungsversorgung und verlustfreie Überbrückung von Strömen bis 1.600 A
  • Kommunikationsschnittstelle LIN 2.0
  • Schonung und damit zuverlässige Verfügbarkeit der Primärbatterie
  • EMV-konforme Stromregelung
  • Systemvorteil durch Wegfall der Pyrofuse und des Batterie-Sensors

Gemeinsame Produktvorteile

  • Emissionsreduzierung durch Start/Stopp und Segeln dank Bordnetzkomponenten von Eberspächer
  • Variabler Einsatz in Ein- oder Zwei-Energiespeicher-Topologien – unabhängig vom Speichertyp
  • Produkte für Start/-Stopp und Segelbetrieb (Idle-Stop während der Fahrt) nutzbar
  • Gewichts- und kostenoptimiertes Design
  • Vollständige elektrische Regelung des Energiestroms
  • Lebensdauer über gesamtes Fahrzeugleben – keine anfälligen elektromechanischen Teile

Weitere Informationen:

Spannungswandler

Energiespeicher