Zum Inhalt springen

Messkammer für Bus- und Anlagentests

Mit unserer Messkammer (Länge ca. 20m) für Bus-Klimatests kann die Außentemperatur auf bis zu 55°C aufgeheizt werden. Im Businnenraum werden mittels Heizmatten verschiedene Temperaturzustände (feucht und trocken) simuliert, die einer entsprechenden Besetzung durch Passagiere entspricht. Dadurch gewinnen wir wichtige Impulse für Neuentwicklungen, was uns erlaubt, das bestmögliche Produkt für unsere Kunden zu entwickeln. Ökologie, Ökonomie, Wartungseffizienz, lange Lebensdauer und effektives Thermomanagement spielen dabei eine erhebliche Rolle.

Busmesskammer: 

  • Abkühltest
  • Funktionstests
  • Luftmengenmessung
  • Temperaturverteilungsmessung
  • Regelungstest
  • Regenwassertest Bus / AC-Unit

Des Weiteren verfügt Eberspächer Sütrak über zwei Messkammern zur Bestimmung der Kälteleistung bzw. des COP-Wertes von Klimaanlagen.

Anlagenmesskammer:

  • Leistungstest: Temperatur, Drücke, Luftmenge und Stromaufnahme
  • Bestimmung Abschalttemperatur der Anlage
  • Kondenswassertest
  • Überprüfung Expansionsventil

Mögliche Messbedingungen: 

  • Mechanische Kompressoren bis 30 kW
  • Elektrische Kompressoren (12/24 V oder Hochvolt-Kompressoren)
  • Messbare Kälteleistung: 1 – 50 kW
  • Kältemittelmassenstrom: bis 50 kg/min
  • Umgebungstemperatur: 10 – 60°C
  • Innenraumtemperatur: 10 – 50°C
  • Innenraumfeuchte: 5 – 95 % r. F.
  • Luftvolumenstrom Innenraum: 1.000 – 9.000 m³/h
  • Simulierbarer Druckabfall: 0 - 500 Pa