Zum Inhalt springen

„Die Mitarbeiter sind alle sehr hilfsbereit.“
Patrick Schmidt, Auszubildender (Industriemechaniker)

Was Sie bei Ihrer Bewerbung berücksichtigen sollten
Ihre Erfolgschancen wachsen, je sorgfältiger Sie Ihre Bewerbung vorbereiten. Und ganz gleich, ob Sie sich bei Eberspächer oder anderswo für eine Stelle interessieren, gibt es einige Regeln, die so gut wie überall gelten. Die wichtigsten sechs Schritte zu Ihrer erfolgreichen Bewerbung finden Sie hier zusammengestellt.

1. Schritt: Ihre Vorbereitung
Informieren Sie sich möglichst umfassend über Arbeitgeber, die für Sie in Frage kommen. Zum einen, damit Sie sicher sein können, die richtige Wahl getroffen zu haben. Zum anderen, weil jeden Arbeitgeber die Gründe interessieren, warum Sie gerne bei Ihm arbeiten möchten. Ob und was Sie an einem Unternehmen fasziniert, entdecken Sie auf den jeweiligen Homepages oder in den Unternehmensbroschüren. Hier finden Sie relevante Informationen über die Firmenphilosophie, den Arbeitsalltag und die einzelnen Produkte.

2. Schritt: Ihr Anschreiben

Nehmen Sie sich Zeit für Ihr Anschreiben. Es sollte nicht mehr als eine Seite umfassen und frei von Standardformulierungen und Rechtschreibfehlern sein. Vielmehr ist dieses Anschreiben Ihre „Visitenkarte“: In dem individuellen Schreiben erklären Sie dem Personalverantwortlichen, warum Sie sich für den gewählten Ausbildungsberuf und für das Unternehmen interessieren. Was motiviert Sie und was qualifiziert Sie?

3. Schritt: Ihr Lebenslauf
Ihr Lebenslauf sollte übersichtlich und vor allem vollständig sein. Stellen Sie Ihre Schullaufbahn im Detail dar. Listen Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf und auch, wann und wo Sie ein Praktikum absolviert haben. Erwähnen Sie unbedingt Auslandsaufenthalte, beispielsweise im Rahmen eines Schüleraustauschs und ehrenamtliche Tätigkeiten, etwa im Sportverein.

4. Schritt: Ihr Bewerbungsfoto
Entscheiden Sie sich dafür, Ihrer Bewerbung ein Foto beizulegen, sollten Sie dieses bei einem professionellen Fotografen erstellen lassen. Falls Sie ein privates Foto verwenden, achten Sie auf angemessene Kleidung und einen neutralen Hintergrund.

5. Schritt: Ihre Zeugnisse und sonstige Bescheinigungen
Bewerben Sie sich online, sollten Ihre Zeugnisse und Bescheinigungen sorgfältig eingescannt sein. Bewerben Sie sich per Post, schicken Sie nicht Ihre Original-Unterlagen, sondern s/w-Kopien. Um die Kontinuität der Noten zu erkennen, möchten die meisten Unternehmen die letzten drei Schulzeugnisse sehen.

Legen Sie Ihrer Bewerbung außerdem alle relevanten Praktikabescheinigungen bei. Die richtige Portion „Extrawissen“ ist gefragt. So kann die Teilnahme an einer Theater-AG oder die Mitarbeit an der Schülerzeitung bei einer Bewerbung im kreativen Bereich sehr nützlich sein.

6. Schritt: Achten Sie auf die richtige Form
Die Bewerbung sollten Sie am Computer schreiben. Entscheiden Sie sich für nur eine Schriftart, „spielen“ Sie nicht mit verschiedenen Schriftfarben und vermeiden Sie Hervorhebungen durch Fettungen, Unterstreichungen oder Kursiv-Schreibweisen.

Bewerben Sie sich gerne per E-Mail. Ideal sind max. 3 Anhänge in PDF-Format mit einer Gesamtgröße von max. 3 MB. Die entsprechende Standortadressen finden Sie in der Kontaktbox bei der entsprechenden Stellenbeschreibung hinter der Ausbildungsmatrix.

Weitere Informationen:

News

Eberspächer weltweit