Einzelansicht
05/06/2008

Neues Tochterunternehmen gegründet

Eberspächer positioniert sich in der Kfz-Elektronik   Esslingen, den 5. Juni 2008 – Die Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG verstärkt ihr Engagement im Bereich Kfz-Elektronik: Zum 1. Juni hat der Esslinger Automobilzulieferer die Eberspächer Electronics GmbH & Co. KG gegründet. Dahinter steht (vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung) die Übernahme des Teilbereichs „FlexRay / Automobile Bussysteme“ mit 42 Mitarbeitern aus dem bekannten Göppinger Transferzentrum Mikroelektronik (TZM), das zur Steinbeis GmbH & Co. KG gehört.

„Mit unserem neuen Tochterunternehmen sind wir im Zukunftsmarkt der Kfz-Elektronik strategisch hervorragend positioniert“, betont Dr. Leonhard Vilser, Geschäftsführer bei Eberspächer. FlexRay ist ein neuer elektronischer Kommunikationsstandard, auf den sich die internationale Automobilindustrie geeinigt hat. Das deterministische Bussystem dient – genau wie zum Beispiel das bisherige CAN-Bussystem – dazu, die verschiedenen elektronischen Komponenten im Fahrzeug miteinander zu vernetzen.

„Der Vorteil von FlexRay liegt darin, dass das System deutlich schneller und leistungsstärker ist und dank seiner Echtzeit-Fähigkeit und Ausfallsicherheit für die Zukunft völlig neue Einsatzmöglichkeiten eröffnet“, erläutert Vilser. So könnten beispielsweise mit FlexRay künftig auch sicherheits- relevante Funktionen wie Brems- und Lenksysteme elektronisch gesteuert werden. Im Fokus der aktuellen Entwicklung steht derzeit jedoch die Übertragung deutlich größerer Datenmengen, die bei künftigen Fahrzeuggenerationen anfallen und bei denen das heutige CAN-Bussystem an seine Grenzen stößt.

Eberspächer Electronics unterstützt Automobilhersteller und Zulieferer bei der Entwicklung zukunftsorientierter FlexRay-Vernetzungskonzepte und bietet maßgeschneiderte Tools und Schnittstellen, Testfunktionen, Schulungen und zahlreiche weitere Dienstleistungen an. Bei ihrer Arbeit können die Mitarbeiter von Eberspächer Electronics auf sieben Jahre intensive Forschung und Entwicklung im FlexRay-Bereich zurückgreifen.

Mit der strategischen Akquisition baut der Esslinger Automobilzulieferer seine Aktivitäten im Bereich Kfz-Elektronik konsequent weiter aus: Bereits Anfang des Jahres hat Eberspächer mit der catem-Holding den Weltmarktführer für elektrische Zuheizer bei Dieselfahrzeugen vollständig in die Unternehmensgruppe übernommen. Dessen Tochterunternehmen catem DEVELEC hat sich auf die Entwicklung und Produktion komplexer Kfz-Leistungselektronik spezialisiert.


Eberspächer zählt weltweit zu den führenden Systementwicklern und -lieferanten für Abgastechnik und Fahrzeugheizungen. Kunden sind nahezu alle europäischen und nordamerikanischen Pkw- und Nfz-Hersteller. 2007 hat die international tätige Unternehmensgruppe, zu der 38 operative Gesellschaften in 19 Ländern gehören, mit 5 500 Mitarbeitern einen Umsatz von über 2,2 Milliarden Euro erwirtschaftet.

 

Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG
Public Relations
Eberspächerstraße 24
73730 Esslingen / DEUTSCHLAND

Telefon + 49 711 939-0250
Telefax + 49 711 939-0642
presse@eberspaecher.com
www.eberspaecher.com

Downloads